Unternehmen und Markteintritt

Unternehmerische Chancen in der Schweiz nutzen

Eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit erfordert:

  • qualifizierte Mitarbeiter / Tophochschulen
  • niedrige Kosten durch
    • motivierte Arbeitnehmer
    • ein flexibles Arbeitsrecht
    • wenig Streiktage und Blaufeiern
  • adäquate Organisationsmöglichkeiten (Gesellschaftsrecht)
  • Kaufkraft / hohe Einzelhandelspreise
  • Zahlungsmoral und ein griffiges Vollstreckungsrecht1
  • moderate Besteuerung
  • gesunde Volkswirtschaft, stabile Währung und Topbanken mit internat. Anbindung

Intensive Vorbereitung

Obwohl die Schweiz zum gleichen Kulturkreis wie die Nachbarländer zählt, sind doch Kultur und Mentalität der Einwohner grundlegend anders.

Befassen Sie sich vor einem Markeintritt intensiv mit den Kulturunterschieden und der Vielsprachigkeit:

Standortaspekte

Trotz Themenfokus dürfen die anderen Standortaspekte nicht vergessen bzw. vernachlässigt werden. Es sind dies ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Handelskammer-System

Im Gegensatz zum europäischen Ausland (vgl. Deutschland, Oesterreich usw.) besteht in der SCHWEIZ keine HK- oder IHK-Zwangsmitgliedschaft.

Beim Export werden die Schweizerischen Unternehmen durch die staatliche osec (Ausswirtschaftsförderung der Schweiz) unterstützt.

Beim Import unterstützen auf Vereinsbasis operierende Handelskammern ihre Mitglieder aus den jeweiligen Stammländern bzw. umgekehrt auch schweizerische Mitglieder beim Export in diese Länder.

Vgl. die Liste der Handelskammern unter www.handelskammern.ch


1 vgl. Forderungseinzug und Exequatur

Drucken / Weiterempfehlen: