Unternehmen und Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktattraktivität

Anziehungskraft auf ausländische, qualifizierte Mitarbeiter

In einer Umfrage des IMD World Competitiveness Report 2006 rangiert die Schweiz (8.49 Punkte) hinter den USA (8.74 Punkte) an zweiter Stelle; Deutschland befindet sich abgeschlagen auf Platz 9 (4.57 Punkte).

Flexible Anstellungs- und Entlassungsmöglichkeiten

Eine Erhebung von The Global Competitiveness Report 2005 bis 2006 stuft die Arbeiterflexibilität der Schweiz auf Rang 5 (5.4 Punkte) und Deutschland auf Rang 114 (2.3 Punkte) ein.

Arbeitsmarktvergleich

Die Schweiz weißt statistisch Kosten je Arbeitsstunde (Industrie/2005) von Euro 25.56, Personalzusatzkosten von Euro 8.73 (52%), keinen Kündigungsschutz bei einer Wochenarbeitszeit von 40.5 Stunden bzw. einer Jahresarbeitszeit von 1852 Stunden mit einem Anteil tarifvertraglich organisierter Arbeitnehmer von 40% aus. Die gleiche Studie hat für Deutschland Arbeitskosten von Euro 27.97 (West) bzw. 17.37 (Ost), Personalzusatzkosten von Euro 12.20 (78%/West) bzw. Euro 6.83 (65%/Ost) bei bestehendem Kündigungsschutz, einer Wochenarbeitszeit von 35.9 Stunden (West) bzw. 38.3 Stunden (Ost) und einer Jahresarbeitszeit von 1601 Stunde (West) bzw. 1725 Stunden  (Ost) mit einem tarifvertraglich organisierten Arbeitnehmeranteil von 70% (West) aus (Quelle: Otto H. Suhner, in VSUD, Mitteilung 2006/27, Basel, 2006, „Berlin 2006“ – Ein Rückblick).


Drucken / Weiterempfehlen: